« zurück | Projektübersicht | weiter »
» Projektauswahl
» Über uns
» Kontakt
» Stellenangebot
» Galerien
» Links
onepixel3
Film Gartenbühne
Gartenbühne im Hof, 8005 Zürich, Film

Planung 2009-2010, Ausführung 2016

Videoclip 2014 Modellrendering
«Die Gartenbühne am 17. August, Szenerie eines schönen Tages»

Mit dem Errichten einer neuen «Gartenbühne» wird die Tradition des Bauens in Höfen während der Industrialisierung fortgeführt und der Hof den aktuellen Lebensbedingungen angepasst. Der Innenhof muss künftig keine öffentlichen Funktionen erfüllen. Ähnlich wie bei der Entwicklung des Röntgenplatzes von der Strassenkreuzung zum Quartiersplatz wird das öffentliche Schulhaus im Innenhof abgelöst, allerdings von einer privaten Nutzung, der «Gartenbühne». Dies ermöglicht es, die Hauseingangsbereiche zu den Strassen von Nutzungen frei zu halten und als repräsentative Vorgärten in Stand zu setzen. Die „Gartenbühne“ ist eine pergolaähnliche Konstruktion aus Robinienholz zwischen der prächtigen alten Platane und einem neu zu pflanzenden Zierbaum mit weiteren kleineren Ziersträuchern, welche das «Gartenhaus» in den Hof einbetten. Zuweilen von Schlingpflanzen bewachsen, schafft die Holzkonstruktion auf verschiedenen Ebenen Orte des Verweilens und des Begegnens im grünen Blätterwerk. Die einfache Konstruktion bietet Möglichkeitsräume als bespielbare Bühne. Sie inkorporiert verschiedene Nutzungen wie zum Beispiel Spielplatz, Velostellplatz, Sitz- und Liegeplatz und schützt die Privatsphäre in den gegenüberliegenden Wohnungen. Die «Gartenbühne» mit Bäumen und Sträuchern im stimmungsvollen Innenhof schafft Identifikation und erfüllt Ansprüche für Jung und Alt.

Bauvorhaben:
Erneuerung Vorgärten und Hof Kolonie Industrie 2 Albertstrasse / Josefstrasse / Röntgenstrasse 8005 Zürich

Bauherrschaft:
BEP - Baugenossenschaft des eidgenössichen Personals Zürich, Imfeldstrasse 60 8037 Zürich

Hinweis:
Die Datei, MP4 Datei 37 MB, kann mit HTML5 automatisch geladen werden und braucht nicht mehr die entsprechende QuickTime Plug-in Version Ihres Browsers. Ihre Internet Verbindung muss entsprechend schnell sein. Der Film startet automatisch.        

Seite 11 | 139