« zurück | Projektübersicht | weiter »
» Projektauswahl
» Über uns
» Kontakt
» Stellenangebot
» Galerien
» Links
onepixel3widen_10.jpg
Im Schachenfeld
Erneuerung der Aussenräume Wohnüberbauung "Im Schachenfeld" 8967 Widen

Planung 2003-2004, Ausführung 2005 bis 2007

Für die neue Gestaltung der Aussenräume ist die Wiederentdeckung der lange Zeit vernachlässigten Verbindung zwischen Wohn- und Gartenräumen sowie die Unterscheidung und Abstufung der hausnahen Gärten zum Park grundlegend. Weiche, sanfte Geländeformen der Landschaft setzen sich im Areal fort und verdichten sich bei den Hauseingängen zum Mosaik mit blühenden Pflanzen. Hauseingangsbereiche und Sitzplätze sind Schwellen zwischen Innen und Aussen, zwischen Haus und Park. In einer zeitgemässen Interpretation der Abstufung “Privat-Öffentlich“ erfahren Bewohner und Besucher die Feinheiten der Räume auf neuen, sorgfältig hinzugefügten Wegen. Geschickt werden gemeinschaftliche Aufenthalts- und Spielorte von den Sitzplätzen am Haus durch Geländemodellierungen und Pflanzen distanziert. Präzise Eingriffe im Bestand einer fünf Hektaren grossen Wohnlandschaft, grösstenteils auf Tiefgaragen liegend, schaffen einen spannungsvollen Parkraum. Die Landschaft der Schweiz ist ein Park, jeder Garten ist Teil davon und wird entsprechend seiner Lage interpretiert und bewusst gestaltet.

Die Aufgabe: Anfang 2003 übernahm die Anlagestiftung Turidomus die rund 250 Mietwohnungen des „Schachenfeld“ von den Pensionskassen der ehemaligen Swissair. Die Wohnüberbauung wurde Anfang der 1970er Jahren erstellt. Für die Anlagestiftung ist die Erneuerung der Siedlung eine strategische Investition, die langfristig im Markt positioniert werden soll. Vor Beginn der 3. Renovationsetappe wird ein Expertenteam mit der Erarbeitung eines Gesamtkonzeptes beauftragt. Dieses soll unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit und der entwicklungspolitischen Perspektiven der Gemeinde Widen das Wohnungsangebot optimal auf die Bedürfnisse der Mieterschaft ausrichten. Von der Firma Raymond Vogel Landschaften wurde eine identitätsstiftende Erneuerung der Aussenräume erwartet, so, dass die Wohnungen besser vermietet werden können. Liechti Graf Zumsteg 
Architekten plante die Erneuerung der Wohnungen. Die Wohnüberbauung ist während 30 Jahren unkontrolliert eingewachsen. Überalterte Aussenräume, ungenügend gepflegte Vegetation und komplizierte Geländesituationen lassen Hauseingänge, Spielplätze und Wege unübersichtlich und unbequem erscheinen.

Projekt: Auftrag aus städtebaulicher Studie, Fläche 4.5 ha, Bausumme Fr. 2 Mio., Fertigstellung: Frühjahr 2007, Baujahre: 2005 - 2007 Planung: 2003 Leitbild mit ETH Wohnforum, Archipel Arch. Zürich, 2004 Studie RVL, Auftraggeber: Immobilien-Anlagestiftung Turidomus, Leistungen Raymond Vogel Landschaften AG: Broschüre, Entwurf, Vorprojekt, Präsentationspläne, Kostenvoranschlag, Baugesuch, Projekt, Ausführungsplanung, Submission, Bauleitung, Pflegeplanung        

Seite 51 | 139